Content Banner

Fakten

Anzeige endet

24.08.2021

Anstellungsart

Teilzeit mit 0 Stunden pro Woche

Art der Bewerbung

Per Email

Form der Bewerbung

vollständige Bewerbungsunterlagen
Anschreiben
Lebenslauf
Zeugnisse

Kontakt

Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut - HHI
Einsteinufer 37
10587 Berlin

Einsatzort:

Berlin

Bei Rückfragen

Martin Schell
030 31002 703

Link zur Homepage


Visits

788
Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI) ist eines der weltweit führenden Forschungsinstitute für mobile und stationäre Kommunikationsnetzwerke und für die Schlüssel-Technologien der Zukunft.

Stud. Mitarbeiter (m/w/d) und
Bachelor-/Masterarbeiten in der Photonik

24.07.2021
Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik - Berlin
Elektrotechnik, Hochfrequenztechnik, Informatik, Nachrichtentechnik, Physik

Aufgaben

- Unterstützung in der Erforschung von optoelektronischen Bauelementen und Photonisch integrierten Schaltkreisen für Datenübertragung, Sensorik, polymerbasierten Wellenleitersystemen und Terahertzsensorik für die zerstörungsfreie Werkstoffprüfung.
- Oft werden die Arbeiten in enger Zusammenarbeit mit industriellen Partnern durchgeführt.
- Bei Interesse ist ein Übergang in eine BSc- oder MSc-Arbeit möglich

Qualifikation

- Vollzeitstudierende der Elektrotechnik, Physik oder Nachrichtentechnik mit guten bis sehr guten Noten,
- Motivation, Eigeninitiative und Interesse an Neuem,
- Idealerweise erste Kenntnisse der Hochfrequenztechnik, Optik oder Halbleiterphysik.

Benefits

Wir bieten Ihnen eine erstklassige Arbeitsumgebung in einem führenden Forschungsinstitut sowie flexible Arbeitszeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Weitere Angaben

Sprachkenntnisse: gute Englischkenntnisse
Beginn: sofort
Dauer:
Vergütung: rich­tet sich nach der Gesamt­be­triebs­ver­ein­ba­rung zur Beschäf­ti­gung der Hilfs­kräfte.
Anzahl der Plätze:

Angaben zum Unternehmen

Unternehmensbeschreibung
Die Abteilung Photonische Komponenten im Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut ist weltweit führend in Photonisch Integrierten Schaltkreisen (PICs). Etwa jedes zweite im Internet übertragene Bit berührt ein PIC des HHI. Wir erforschen Laser, Detektoren, Modulatoren und PICs für Anwendungen in Glasfasernetzen, in Supercomputern, Satelliten, in Umweltsensoren und für die Quantenkryptographie.

Unternehmensgröße
501-1000 Mitarbeiter

Branchen
Forschung und Entwicklung im Bereich Ingenieurwissenschaften

Logo der Jobbörse Berufsstart